Auflassung

Als „Auflassung“ bezeichnet man die Einigung zwischen dem bisherigen Eigentümer und dem Käufer, dass das Eigentum an dem Grundstück auf den Käufer übergehen soll.

Diese Einigung besteht in der notariellen Urkunde üblicherweise aus einem Satz:

„Die Erschienenen sind sich darüber einig, dass das Eigentum am Grundstück auf den Käufer übergehen soll“.